TCB CRUISE 2016


Das Elvis Team Berlin war für Euch auf der TCB Cruise! Hier ist nun der gesamte Reisebericht.


Liebe Elvis-Fans,

eine wunderbare Reise ist zu Ende gegangen und wir möchten alle Erlebnisse nun ausführlich mit Euch teilen. Ihr sollt wissen, dass wir diese Reise im Namen aller Elvis Fans auf der Welt gemacht haben. Wir möchten Euch sagen, dass ihr im Herzen bei uns wart - egal, wo ihr lebt. Wir möchten, dass sich alle Elvis Fans auf dieser Welt gut verstehen. Das ist uns wichtig und es ist das, was unsere täglichen Elvis Team Berlin Aktivitäten antreibt. 


WEITERE FOTOS IN DER GALERIE!


TCB Cruise Tag 1 - Ankunft in Venedig & Start der Reise

Nach einer problemlosen Anreise nach Venedig ging es für uns direkt aufs Schiff. Das Einschiffen war besonders gut organisiert und unkompliziert. So konnte unsere (Vor-)Freude durch nichts getrübt werden. Beim Ablegen gab es schon den ersten Programmpunkt: das Meet & Greet mit der TCB Band, Dennis Jale, Priscilla Presley und Jerry Schilling. Dies wurde beim schönsten Sonnenschein auf dem Sonnendeck absolviert und die Stimmung konnte nicht besser sein! Fans und Promis waren gut gelaunt, Fotokameras klickten unaufhaltsam. Besonders freuten wir uns über Priscillas persönliche Begrüßung unseres Teams. Mit einem Cocktail in der Hand konnten wir danach den Ausblick auf Venedig genießen und den Beginn der Reise feiern. 


TCB Cruise Tag 2 - Seetag

Da der folgende Tag auf See verbracht wurde, fing das Programm bereits am Vormittag an. Während wir die Adria durchkreuzten, gab es eine Autogrammstunde mit der TCB Band. Glen D. Hardin, James Burton und Ronnie Tutt (begleitet von seiner wunderbaren Frau Donna) nahmen sich für jeden Fan Zeit für einen Plausch und Fotos. Auch hier konnte die Stimmung nicht besser sein, auch wenn die Masse der Fans beachtlich war. Danke an dieser Stelle an die Band für ihre Geduld und die vielen schönen Gespräche mit den Fans! Währenddessen konnten wir den Fans im selben Raum - genannt „Elvisland“ an einem eigenen Stand die Aktivitäten unseres Teams nahebringen. Die Elvis Presley Gesellschaft e.V. hat die Fans mit einem großen Angebot aus Büchern, Videos und CDs glücklich gemacht. Auch Henrik Knudsen konnte an seinem Stand auf seine Memphis Mansion in Randers (Dänemark) aufmerksam machen. Den originalgetreuen Nachbau von Graceland möchten wir Euch an dieser Stelle übrigens wärmstens ans Herz legen!
Im großen Konzertsaal fand am Nachmittag die Talkshow mit Priscilla statt. Jerry Schilling begleitete sie. Zunächst wurde sie von der österreichischen Organisation "Mission Hoffnung“ für ihre Unterstützung für Kinder in Not mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. (Weitere Infos: http://www.missionhoffnung.org). Anschließend wurden ihr die vorab eingereichten Fragen gestellt. Sie beantwortete sie charmant und offen. Dabei ging es z.B. um das gemeinsame Leben mit Elvis in Graceland. Dabei betonte sie mit viel Gefühl, wie wichtig Graceland für Elvis war und wie wohl er sich dort gefühlt hat. Es war für ihn eine Oase, die er sich auch bewusst erhalten hat. Auch Jerry erwähnte die für ihn „verrückte“ aber wunderbare Zeit mit seinem besten Freund Elvis. Zum Schluss ergriff Priscilla nochmal das Wort und gab zum Ausdruck, wie wichtig ihr die Fans sind und wie dankbar sie ist, dass das Erbe und die Liebe von Elvis so rege in der Welt weiterleben. 
Am Abend hatte „Sam’s Fever“ seinen Auftritt: der Gewinner des „Elvis Contest“ beim Elvis Festival in Bad Nauheim 2015 hat die Bühne gerockt und den Fans eine große Menge Spaß bereitet. Anschließend haben wir den Abend in der zentral gelegenen Aloha Bar ausklingen lassen. Der großartige Klavierspieler dort hat uns nicht nur an diesem Abend mit vielen (u.a. Elvis-)Songs Spaß bereitet. 
Was hier in der Bar auch noch geschah, müssen wir unbedingt mit Euch teilen, denn es ist was besonderes: es waren schon beinahe alle Plätze in der Bar belegt und wir fragten ein Paar, ob wir uns auf dem großen Sofa zu ihnen setzen könnten. Der Mann hatte ein Hemd mit Elvis-Motiven an, auf den Armen mehrere Elvis Tatoos und zu guter Letzt trug er auch noch echte Blue Suede Shoes. Wir gingen also davon aus, dass er ebenfalls Teilnehmer der TCB Cruise war. Als wir aber mit ihnen ins Gespräch kamen und er uns fragte, wie das Programm der Cruise denn aussah, kamen wir schnell dahinter, dass er KEIN Teilnehmer war. Das konnten wir kaum glauben. Die beiden - Eldert und Janette aus Australien - hatten erst zwei Tage vor Antritt der Reise gehört, dass an Bord auch ein Programm rund um Elvis stattfindet und man dies als TCB Cruise buchen konnte. Diese Information ist leider nicht zu ihnen gedrungen. Dennoch waren sie froh, so einiges mitzubekommen. Und Eldert erzählte uns von seiner lebenslangen Liebe und Begeisterung für Elvis und in dem Rahmen auch für James Burton. James war der Grund, dass Eldert vor 30 Jahren mit dem Gitarrenspielen angefangen hat. Er besitzt Gitarren von James Marke und sieht ihn als seinen musikalischen Helden. Kaum hat er dies ausgesprochen, sehen wir James an der Bar vorbeilaufen. Daraufhin boten wir ihm an, er solle doch mit uns kommen, um James kurz zu begrüßen. Was folgte, war herzerweichend: Ein Fan trifft auf sein Idol. Das kann sich bestimmt jeder gut vorstellen. Als Eldert zurück kam, hatte er Tränen in den Augen und diese wollten den ganzen restlichen Abend nicht verschwinden. Er konnte sein Glück einfach nicht fassen! Und wir unseres ebenfalls nicht! Denn diese Momente sind es, wofür wir das alles als Team machen. Elvis Fans solche Erlebnisse ermöglichen - wo wir nur können! KUONI war so nett, diesen beiden das TCB Cruise Paket für den Rest der Reise anzubieten. Auf diese Weise konnten die herzlichen Australier noch zahlreiche Events der Cruise miterleben und waren wahnsinnig glücklich darüber. Als Dank bekam unser Bär übrigens einen kleinen Koala als neuen Freund. Und wir zwei wundervolle Menschen. 

TCB Cruise Tag 3 - Korfu

Die erste Station unserer Reise. Im wahrsten Sinne über Nacht waren wir dann in Korfu angekommen. Es galt nun, so viel wie möglich zu sehen. Dazu nahmen wir einen typischen Touristentour-Doppeldecker, der uns in einer großen Schleife rund um Korfu Stadt chauffierte und uns somit die Gelegenheit bot, einen Eindruck von der Schönheit der Insel zu bekommen. Anschließend schlenderten wir noch durch das schöne Städtchen, genossen ein besonders leckeres griechisches Essen und trafen immer wieder auf Fans vom Schiff, aber auch unsere Promis wie James Burton und Priscilla mit ihrer Familie. 
Nach dem Landgang ging es weiter mit zwei Talkshows: zunächst die mit den Ehefrauen der Musiker: Louise Burton und Donna Tutt. Darin erzählten die Damen z.B., dass James und Ronnie ihr Zuhause ebenso wie Elvis als Zuflucht schätzten, nachdem sie von einer anstrengenden Tour zurückkehrten. Dort waren sie einfach nur Ehemänner und Väter wie alle anderen - und das war ihnen auch sehr wichtig. In ihrer Abwesenheit waren die Frauen natürlich das Familienoberhaupt. Aber wenn die Männer daheim waren, so betonte Louise, übernahm der Mann wieder. Sie zitierte in diesem Zusammenhang eine Weisheit der Südstaaten: "der Mann ist der Kopf der Familie aber die Frau ist der Hals und der bestimmt, wohin der Kopf gedreht wird“! 
Es folgte die Talkshow mit der TCB Band und Jerry Schilling. Auch hier herrschte richtig gute Stimmung. Wir haben einige Teile davon aufgezeichnet und ihr findet diese Aufnahmen in unserem Youtube Channel. (Wir reichen den Link dazu schnellstmöglich nach!)

TCB Cruise Tag 4 - Santorini

Heute sind wir in Santorini. Um die Insel zu erkunden, steigt man entweder in die Seilbahn oder auf einen Esel. Es sei denn, man möchte die vielen Kalorien, die man auf der Norwegian Jade zu sich genommen hat, verbrauchen: dann darf man auch nach oben laufen. Wir top fitten Team Berliner haben uns für den Luxus der Seilbahn entschieden :-) 

Die Aussicht ist atemberaubend aber es war sehr sehr windig. In den engen Gassen trafen wir alle Elvis Fans vom Schiff, sodass der Aufenthalt besonders gesellig wurde. Später hatten wir dann noch eine Autogrammstunde mit Dennis Jale und Jerry Schilling. Großartige Stimmung!

TCB Cruise Tag 5 - Mykonos

Zum Landausflug nach Mykonos wurden wir wieder mit Tenderbooten an Land gebracht. Dort angekommen waren wir sofort angetan vom Charme dieses Ortes. Die vielen engen Gassen, die gepflegten weiß/blauen Häuser und die Gastfreundschaft der Einheimischen waren einfach nur wunderbar. Auf einer Landzunge an der Bucht stehen stolz die 5 Windmühlen - das Wahrzeichen der Insel. Dort bettete sich dann noch unser Schiff in die Kulisse, was ein schönes Fotomotiv ergab. 
Nach dem Landausflug hatten wir die Ehre, an einem privateren Treffen mit Priscilla teilzunehmen. Diese Ehre wurde uns und natürlich einigen weiteren, zuteil, die als Promoter der Reise aktiv waren. 

 

Ein Highlight jagte das Andere: wir freuten uns schon auf den abendlichen Auftritt von Dennis Jale & Andy Lee Lang. In der Spinnaker-Lounge gaben die beiden ein phantastisches Konzert: Rock `n Roll pur! Lässig und kraftvoll haben sie uns eingeheizt - jeder auf seine eigene besondere Weise. Die Lounge bebte, es hielt niemanden auf seinem Sitz! Diese Power wurde danach noch in der Elvis-Disco fortgeführt. Die Tanzfläche war voll und die Elvis Fans wild. Ein großer Genuss und Spaß!

TCB Cruise Tag 6 - Katakolon/Olympia

Nach dem intensiven Vorabend freuten wir uns auf einen ruhigen Besuch auf dem Festland. Einige Reisegäste besuchten das antike Olympia, wir entschieden uns dazu, eine kleine Rundfahrt in Katakolon zu machen. Diese führte uns zunächst zu einem schönen Weingut inmitten von Wein- und Olivenplantagen. Anschließend entspannten wir am Strand von San Andreas, bevor wir - mit unserem Schiff im Hintergrund - noch ein herrliches Essen in einer tollen Hafen-Taverne genossen. Wir haben uns gut gestärkt, denn diesem Abend erwarteten uns gleich zwei Konzerte der TCB Band!
Das erste Konzert von Dennis & TCB Band war für die TCB Cruise Teilnehmer. Bei diesem Konzert war die Interaktion besonders groß, Dennis und die TCB Band waren locker und „spielten" mit dem Publikum. Bei Suspicious Minds - als das Konzert seinen Höhepunkt erreichte - holte Dennis sogar das Publikum auf die Bühne. Ein großer Spaß für alle und eine tolle Geste der Musiker. Mehr Nähe konnte gar nicht kreiert werden!
Das zweite Konzert des Abends war offen für alle Gäste des Schiffes. Da war es kein Wunder, dass der Saal dann auch bis auf den letzten Sitz voll besetzt war. Die Atmosphäre war deshalb eine etwas andere: die Masse der Menschen hat es zu einem noch größeren Happening gemacht. Auch Priscilla, ihre Familie, sowie Jerry Schilling mit seiner Frau Cindy sahen das Konzert von einer Loge aus. Sie wurden alle vorgestellt und begrüßten das Publikum aufs herzlichste. Als Dennis Priscilla’s Geburtstag erwähnte, sang der gesamte Saal „Happy Birthday“ und die Stimmung war einfach genial. Die Jungs hauten um so stärker in die Tasten, Dennis sang noch emotionaler und ausdrucksstärker. Einfach wunderbar. Es machte allen sichtlich Spaß und der Funke sprang über. 

TCB Cruise Tag 7 - Seetag

Am letzten Tag der Reise konnten sich alle weitestgehend ausruhen, denn dieser Tag wurde komplett auf See verbracht. Das letzte große Highlight aber stand uns allen noch bevor: die Autogrammstunde mit Priscilla. Wissend, dass dieser Programmpunkt alle Teilnehmer anzog wie ein Magnet, befürchteten wir eine lange Wartezeit. Die Wartezeit hat sich bestätigt aber sie wurde durch eine gute Organisation versüßt. Und durch die Tatsache, dass diese Wartezeit in der Spinnaker Lounge sitzend und Cocktail-schlürfend verbracht werden konnte. Die Wartenden wurden pro Tisch zum Bereich geleitet, wo Priscilla - etwas abgeschirmt sitzend - die Autogrammstunde gab. Das sorgte für eine recht ruhige und beinahe private Atmosphäre für sie und die Fans, die gerade dran waren. Sie hat sich Zeit für jeden Fan genommen,  hat Fragen gestellt und man selbst hatte auch die Gelegenheit, ihr etwas zu sagen. Ihr freundlicher Umgang mit den Fans hat zwar für die zeitliche Verzögerung gesorgt aber wir sind überzeugt, dass es allen Beteiligten lieber war, einmal länger zu warten.
An der Bar der Spinnaker Lounge hatten wir alle nochmal die Gelegenheit, uns von der TCB Band, Jerry Schilling und den Ehefrauen zu verabschieden. Offen und gut gelaunt wurden noch viele Fotos gemacht und noch das eine oder Andere Gespräch geführt. Die Band und alle Angehörigen versicherten uns, dass sie auf der Cruise eine tolle Zeit hatten und die Fans ihnen viel Freude bereitet hätten. Und so ging eine wundervolle, aufregende aber auch harmonische Reise zu Ende. Insgeheim hoffen wir auf eine Wiederholung aber ob dieser Wunsch in Erfüllung geht, steht noch in den Sternen. Es hat uns viel Spaß gemacht, diese Reise auch für Euch gemacht zu haben. Es ist uns wie bei allem, was wir tun, ein Anliegen, die Elvis-Welt zu verbinden und allen zugänglich zu machen. Wir hoffen, dass wir Euch ein Stück der Freude an Bord vermitteln konnten!
 
Danke an dieser Stelle auch für die klasse Organisation des KUONI Teams!

 

ELVIS FOREVER!

ELVIS-Team Berlin - der Partner für Information und Vermittlung von Kontakten unter Elvis-Fans, Elvis-Clubs und Veranstaltern sowie Künstlern. 

 

 

Das Elvis Team Berlin ist offiziell bei  Elvis Presley Enterprises registriert und ist offizieller Partner von Stars in Concert.

 

Solltet ihr Fragen, Anregungen, Wünsche bzgl. Kontaktvermittlung oder Zusammenarbeit mit anderen Clubs haben, dann meldet euch einfach bei uns:

 

ELVIS-Team Berlin 

elvis-team@berlin.de

+49 30 45031478 (deutsch)

+49 176 97317710 (english)

 

 

Viele aktuelle Infos und Fotos auf unserer Facebook Seite: